HISTAMIN
LEBENSMITTELSICHERHEIT

LEBENSMITTELSICHERHEIT

Histamin-Assays für die Untersuchung von Meeresprodukten

Histamin ist ein Abbauprodukt von Histidin, das durch das Wachstum bestimmter Bakterien in Meeresprodukten entsteht. Fisch mit hohem Histamingehalt wurde mit vielen Beispielen von Vergiftungen in Verbindung gebracht, die allgemein als “Scombroid-Vergiftung” bezeichnet werden und ein großes Gesundheitsproblem für Verbraucher darstellen. LDNs Markenzeichen HistaSure™ steht für eine Gruppe von Assays auf Basis von ELISA- oder Lateral-Flow-Technologien zur quantitativen und/oder semi-quantitativen Bestimmung von Histamin in Meeresprodukten – speziell für alle möglichen Arten an Fischproben.

Die entsprechenden Protokolle zur Probenvorbereitung basieren auf einfachen Extraktionen mit Wasser und entsprechen der AOAC Official Method 937.07. LDN nimmt regelmäßig an externen Qualitätssicherungsprogrammen teil – bis heute immer mit Erfolg.

Alle Assays erfordern nur ein Minimum an Laborerfahrung und Ausrüstung

HistaSure™ ELISA High-Sensitive
Quantitativer ELISA; hochempfindlich und für jede Art von Lebensmittelprobe geeignet

HistaSure™ ELISA Fast Track
Anerkannt durch die AOAC: Schnell durchzuführender ELISA wahlweise zur quantitativen oder halb-quantitativen Bestimmung; für jede Art von Fischproben und Screening-Maßnahmen geeignet.

HistaSure™ Fish Rapid Test
Dipstick-Assay für alle Arten von Fischproben; geeignet für Screening-Verfahren

Histamin-Qualitätskontrollen

Darüber hinaus bietet LDN auch Histaminkontrollen zur Untersuchung von Fischproben an. Diese Kontrollen sind in 3 verschiedenen Konzentrationsstufen erhältlich: 0 ppm (FC C-0051), 50 ppm (FC C-0052) und 100 ppm (FC C-0053).

Schulung

Im Gegensatz zu vielen anderen verfügbaren Methoden für das Screening von Histamin in Fischen, ist die Handhabung der HistaSure™ Assays recht einfach zu erlernen und kann von jedem Qualitätskontrollpersonal durchgeführt werden. Nichtsdestotrotz bietet doe LDN Schulungen zu diesen Produkten und allen anderen LDN-Testkits in den eigenen Laboren oder beim Kunden vor Ort an. Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, um ein Testtraining zu vereinbaren.

Histamin in Lebensmitteln

Histamin ist ein natürlich vorkommendes biogenes Amin, das in unterschiedlichen Mengen in vielen Lebensmitteln vorkommt. Die Histaminkonzentrationen sind abhängig vom Reifegrad, dem Frischegrad und der Art der Verarbeitung der Lebensmittel.

Zu den Lebensmitteln mit hohen Histaminkonzentrationen gehören:
Alkoholische Getränke (Bier, Sekt und Wein), Käse (insbesondere gereifter oder fermentierter Käse), Trockenfrüchte, Fisch und Fischprodukte, geräuchertes Fleisch, Sauerkraut, Wurstwaren wie Wurst und Salami, Salatdressing, Ketchup und vieles mehr.
Bei gesunden Menschen wird Histamin in der Nahrung schnell durch das Enzym Diaminoxidase (DAO) metabolisiert. Aber in Fällen, wo die DAO-Aktivität herabgesetzt ist, kann das Histamin Auswirkungen erzeugen, die den allergischen Reaktionen wie heftige Hautrötung, Kopfschmerzen, Rhinitis, Juckreiz, Schwindelgefühl ähneln. Der HistaSure™ ELISA High-Sensitive (FC E-3100) ist ein quantitativer Assay für die Messung des Histamingehalts in Lebensmitteln aller Art.

Produkte

ELISA – KitKatalogDetails

HistaSure™ ELISA High Sensitive

FC E-3100mehr anzeigen

HistaSure™ ELISA Fast Track (48 Bestimmungen)

FC E-3600mehr anzeigen

HistaSure™ XL ELISA Fast Track (480 Bestimmungen)

FC E-3900mehr anzeigen
Lateral Flow – KitKatalogDetails

HistaSure™ Fish Rapid Test

FC L-3200mehr anzeigen